Mexiko: Mehr als 1800 Jahre alte Blumensträuße unter Pyramide entdeckt

0
24



Unter einer Pyramide in der mexikanischen Ruinenstadt Teotihuacán sind einem Medienbericht zufolge vier Blumensträuße gefunden worden, deren Alter auf mehr als 1800 Jahre geschätzt wird. Der zuständige Archäologe Sergio Gómez sprach von einem »sehr wichtigen Fund«, wie die Zeitung »La Jornada« berichtete.

Die Entdeckung wurde demnach in einem Tunnel 18 Meter unter dem Tempel des Gottes Quetzalcóatl gemacht – einer der drei Hauptpyramiden der »Stadt der Götter«, rund 50 Kilometer nordöstlich von Mexiko-Stadt. Die Blumenstiele seien in gutem Zustand und noch immer gebunden – mit Schnüren, die vermutlich aus Baumwolle seien, sagte Gómez dem Blatt.

Um welche Art von Blumen es sich handelte und welchen Zweck sie erfüllten, war zunächst unklar. Laut Gómez wurden sie wahrscheinlich in einem Ritual verwendet. Eine Untersuchung der Sträuße könne zum Verständnis darüber beitragen, welche Riten in der Pyramide ausgeübt wurden.

Teotihuacán entwickelte sich zwischen dem ersten und dem siebten Jahrhundert nach Christus zu einer der mächtigsten Städte des präkolumbischen Amerika und einer der größten Metropolen der Welt – in ihrer Blütezeit lebten dort mehr als 100.000 Menschen. Aus noch immer nicht ganz geklärten Gründen wurde die Stadt danach verlassen. Die Anlage wurde 1987 zum Unesco-Weltkulturerbe erklärt und zählt zu den wichtigsten Touristenattraktionen Mexikos.



Source link

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here