Real Madrid gewinnt El Clásico gegen den FC Barcelona im strömenden Regen

0
15



Real Madrid hat den Clásico gegen den FC Barcelona gewonnen. Beim 2:1 (2:0)-Sieg sorgten Karim Benzema (13. Minute) und Toni Kroos (36.) im strömenden Madrider Regen für die Treffer der Gastgeber. Óscar Minguez gelang nur noch der Anschlusstreffer (60.). Für Barça ist es die dritte Clásico-Niederlage in Folge, zuletzt gewannen die Katalanen im März 2019 gegen den großen Rivalen. Casemiro sah noch Gelb-Rot (90.).

Wie bereits in der Champions League gegen Liverpool setzte Real auf schnelle Umschaltsituationen über Vinícius Júnior. Immer wieder überlief er auf der linken Seite die Innenverteidiger Barcelonas, Ronald Araújo und Óscar Mingueza. Die Führung erzielte Real jedoch über rechts: Lucas Vázquez spielte den Ball flach vor das Tor, am ersten Pfosten ließ Benzema den Ball am Standbein vorbeilaufen und schob mit der Hacke ins kurze Eck (13.).

Dann trat Toni Kroos zum Freistoß an, nachdem sich Araújo gegen Vinícius an der Strafraumgrenze nur mit einem Foul zu helfen gewusst hatte. Den Schuss des deutschen Nationalspielers fälschten mit Serginho Dest und Jordi Alba gleich zwei Barça-Spieler ab, Keeper Marc-André ter Stegen war chancenlos (26.). Ein äußerst unglückliches Tor, Glück hatte Barça hingegen bei einem Schuss von Federico Valverde, der nur den Pfosten traf, Vázquez’ Nachschuss parierte ter Stegen stark (34.).

Messis direkte Ecke an den Pfosten

Barcelona tat sich nicht nur defensiv, sondern auch offensiv schwer. Die größte Chance im ersten Durchgang hatte Lionel Messi, bezeichnenderweise durch eine direkt aufs Tor gezogene Ecke, die an den Pfosten klatschte (45.+1). Die zweite Hälfte startete dafür vielversprechend: Im stärker werdenden Madrider Regen rutschte eine Flanke von Alba durch, der aufgerückte Mingueza hielt am zweiten Pfosten das Bein in die Flugbahn des Balles und traf zum Anschluss (60.).

Auch aufgrund der fast schon widrigen Wetterbedingungen im Trainingsstadion Reals, dem Estadio Alfredo di Stefano, entwickelte sich ein offenes Fußballspiel. Vinícius mit einem abgefälschten Pfostentreffer (61.) und Kroos mit einem freien Kopfball (68.) vergaben die Vorentscheidung, aber auch Barcelona wurde immer wieder gefährlich: Auf der anderen Seite hatte Real Glück, dass es bei einem unnötigen Ziehen von Ferland Mendy gegen Martin Braithwaite im Strafraum keinen Elfmeter gab (84.).

Binnen 60 Sekunden holte sich Reals Mittelfeldabräumer Casemiro in den Schlussminuten noch Gelb-Rot ab (90.). Zum Ausgleich reichte es für Barcelona nicht, obwohl Ilaix Moriba mit einem Volley die Latte traf. Den Nachschuss setzte der nach vorne geeilte ter Stegen ab, der aussichtsreiche Abschluss wurde jedoch von einem Mitspieler geblockt (90.+4). Barcelona fällt in der Tabelle dadurch hinter Real, das vorerst die Tabellenführung von Atlético übernimmt, das jedoch ein Spiel weniger absolviert hat.



Source link

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here