Hamburg zieht die Notbremse – DER SPIEGEL

1
183



Nach drei Tagen mit einer Sieben-Tages-Inzidenz von über 100 zieht Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher die »Notbremse«, die bei der jüngsten Sitzung von Kanzlerin Merkel und den Ministerpräsidenten der Länder vereinbart wurde. Damit werden von Samstag an die erst Anfang vergangener Woche vollzogenen Öffnungsschritte wieder rückgängig gemacht, kündigte Tschentscher an.

»Ich befürchtet, dass sich die Lage weiter verschlechtert«, sagte der SPD-Politiker in einem Statement am Freitag. »Wir haben es mit einer sehr ansteckenden Virus-Variante zu tun«, warnte der Regieurngschef. »Wir handeln früher, damit haben wir in den vorigen Wellen sehr gute Erfahrungen gemacht.«

Das bedeutet für Hamburg, dass im Einzelhandel statt »Click & Meet« nur noch »Click & Collect« möglich ist. Private Kontakte müssen sich wieder auf eine Person außerhalb des eigenen Hausstandes beschränken, allerdings werden Kinder bis 14 Jahre nicht mitgezählt. Auch Sport im Freien ist für Erwachsene nur noch unter diesen Kontaktbeschränkungen möglich. Schulen und Kitas sollen jedoch vorerst nicht wieder geschlossen werden.

In Kürze mehr bei Spiegel.de

Icon: Der Spiegel



Source link

1 COMMENT

  1. I have been exploring for a bit for any high-quality articles or weblog posts in this kind of house. Exploring in Yahoo I eventually stumbled upon this website. Reading this info So I’m satisfied to show that I have an incredibly just right uncanny feeling I found out exactly what I needed. I most for sure will make certain to don’t fail to remember this web site and give it a look regularly.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here