Australian Open 2021: Stan Wawrinka vergibt drei Matchbälle und verliert gegen Márton Fucsovics

0
90



Der Schweizer Stan Wawrinka hat trotz einer dramatischen Niederlage für eines der ersten Highlights der diesjährigen Australian Open gesorgt. In seinem Match in der Melbourne Arena gegen den Ungarn Márton Fucsovics lag er bereits 0:2 nach Sätzen (5:7, 1:6) zurück, konnte sich aber fangen und glich in den Folgesätzen dank eines 6:4 und 6:2 aus. Im entscheidenden fünften Satz hatte Wawrinka drei Matchbälle, die er allesamt nicht nutzen konnte. Fuscovivs gewann den Tie-Break mit 11:9 und steht damit in der dritten Runde.

Dominik Koepfer hat in Melbourne eine Überraschung gegen US-Open-Champion Dominic Thiem klar verpasst. Der 26 Jahre alte Deutsche unterlag dem österreichischen Vorjahresfinalisten im Zweitrundenduell bei den Australian Open 4:6, 0:6, 2:6 nach nur 1:39 Stunden Spielzeit. Koepfer wartet damit weiter auf seinen zweiten Drittrundeneinzug bei einem Grand-Slam-Turnier nach den US Open 2019.

Koepfer, der in der ersten Runde den Bolivianer Hugo Dellien souverän bezwungen hatte, begann stark und spielte mit Thiem zunächst auf Augenhöhe. Aber er nutzte seine zwei frühen Breakchancen nicht und die Nummer drei der Welt übernahm dann die Kontrolle.

Thiem nutzte Koepfers Schwäche auf der Rückhandseite nun gnadenlos aus, dominierte nach Belieben und zog souverän in die nächste Runde ein.

Serena Williams weiter, Andreescu und Kivotvá raus

Serena Williams hat bei den Australian Open ohne große Mühe die dritte Runde erreicht. Die 39 Jahre alte Amerikanerin gewann gegen die Serbin Nina Stojanovic 6:3, 6:0. Nach 69 Minuten nutzte Williams ihren ersten Matchball. Die langjährige Nummer eins strebt in Melbourne ihren 24. Grand-Slam-Titel an.

Ihren bislang letzten Titel bei einem Grand-Slam-Turnier gewann die Amerikanerin 2017 in Melbourne. In der dritten Runde bekommt Williams es nun mit der Russin Anastasia Potapowa zu tun. »Sie ist eine tolle Kämpferin, von daher war es heute nicht einfach«, sagte Williams nach ihrem Match gegen Stojanovic in der Rod Laver Arena.

Während Williams ihrer Favoritenrolle gerecht wurde, schieden mit Petra Kvitová und Bianca Andreescu zwei Top-Ten-Spielerinnen aus. Kvitova musste sich der Rumänin Sorana Cirstea 4:6, 6:1, 1:6 geschlagen geben, Andreescu verlor gegen Hsieh Su-Wei aus Taiwan 3:6, 2:6. Die 20 Jahre alte US-Open-Siegerin von 2019 hatte in Melbourne ihr Comeback nach langer Verletzungspause gegeben. Im vergangenen Jahr hatte die Weltranglisten-Neunte wegen Knieproblemen kein einziges Tennis-Match bestritten.

Icon: Der Spiegel



Source link

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here