Mary Wilson ist tot: Supremes-Sängerin gestorben

0
61



Keine andere Sängerin war so lange ein Mitglied der erfolgreichsten Girlgroup der Sechzigerjahre wie Mary Wilson – von der Bandgründung der Supremes in Detroit bis zu ihrer Auflösung im Jahre 1977. Zwischen 1964 und 1969 hatten die Supremes auf dem Plattenlabel Motown zwölf Nummer-eins-Hits in den USA, darunter zahlreiche Pop- und Soulklassiker wie »Where Did Our Love Go?« oder »Stop! In The Name Of Love«.

Mary Wilson stand dabei zunehmend ein wenig im Schatten von Diana Ross, die neben Florence Ballard zur ursprünglichen Trio-Formation der Supremes zählte. Als Ross die Gruppe 1970 verließ, um eine Solokarriere zu starten, wurde Wilson zur Hauptsängerin der Gruppe, die aber nicht mehr an die einstigen Erfolge anknüpfen konnte. 1986 veröffentlichte sie eine erfolgreiche Autobiografie über ihre Zeit mit den Supremes.

Wie ihr langjähriger PR-Sprecher Jay Schwartz gegenüber mehreren US-Medien mitteilte, ist Mary Wilson am Mittwoch in Henderson (Nevada) gestorben. Die Todesursache war zunächst unklar, es waren keine Vorerkrankungen bekannt. Mary Wilson wurde 76 Jahre alt.

Icon: Der Spiegel



Source link

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here