Premier League: FC Chelsea gewinnt mit Thomas Tuchel gegen Sheffield United

0
34



Der FC Chelsea ist nur noch einen Punkt von einem Champions-League-Platz entfernt. Beim Tabellenletzten Sheffield United gewann das Team von Thomas Tuchel 2:1 (1:0). Mason Mount (43. Spielminute) und Jorginho per Foulelfmeter (58.) trafen für die Blues. Antonio Rüdiger hatte per Eigentor für den zwischenzeitlichen Ausgleich gesorgt (54.). Es war der erste Gegentreffer für Chelsea unter Tuchel. Nach dem Sieg sind die Blues Fünfter und haben mit 39 Punkten einen weniger als der FC Liverpool auf Platz vier.

Die Gäste hatten zunächst knapp 75 Prozent Ballbesitz, gefährlich für Sheffield wurde es aber erst nur nach langen Bällen.

Die Gastgeber hingegen hätten schon nach knapp 30 Sekunden führen können. Oliver Burke war Antonio Rüdiger enteilt, traf aber aus 12 Metern nur das Außennetz. Chelseas beste Chance vor der Führung hatte Timo Werner: Der deutsche Nationalspieler war nach einem starken Pass von Mateo Kovacic allein vor Aaron Ramsdale und überlupfte diesen auch. Chris Basham rettete für seinen geschlagenen Torwart.

Fünf Minuten stand der Sheffield-Verteidiger im anderen Strafraum im Mittelpunkt, als er von Ben Chilwell gefoult wurde. Schiedsrichter Kevin Friend entschied auf Strafstoß. Nach Ansicht der Bilder wurde aber zurecht eine Abseitsstellung von Basham erkannt.

Kurz vor der Pause ging Chelsea dann in Führung. Nach einer schönen Kombination auf der linken Seite traf Mason Mount nach Werner-Vorlage in den Rückraum aus 15 Metern (43.).

Nach der Pause hatte Sheffield keine frühe Chance. Weil aber Antonio Rüdiger den Ball nach einem missglückten Sheffield-Pass zu Torwart Edouard Mendy zurückspielen wollte, dieser aber gar nicht im Tor, sondern Richtung Ball unterwegs war, stand es 1:1 (54.).

Nur zwei Minuten später gab es einen Elfmeter für Chelsea. Werner hatte den Ball im Strafraum schon an Ramsdale vorbeigespielt und wurde dann von diesem gelegt. Jorginho verwandelte souverän (58.). Chelsea verwaltete die Führung in der Folge souverän – bis zur 96. Minute. Billy Sharp setzte nach einem Einwurf zum Fallrückzieher an, den Mendy aber stark parierte.

Icon: Der Spiegel



Source link

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here