Angelina Jolie verkauft Gemälde von Winston Churchill – Auktion bei Christie’s

0
94



Der britische Premierminister Winston Churchill war ein fleißiger Hobbymaler – mehr als 500 Bilder soll er in seinem Leben gemalt haben. US-Schauspielerin Angelina Jolie will eines davon aus dem Jahr 1943 verkaufen. Wie der Sender CNN berichtet, soll das Werk »Tower of the Koutoubia Mosque« (»Turm der Koutoubia-Moschee«) am 1. März unter den Hammer kommen.

Churchill hatte im Januar 1943 an der Casablanca-Konferenz in Marokko teilgenommen – einem geheimen Treffen der Anti-Hitler-Koalition, auf der das weitere strategische Vorgehen der Alliierten im Krieg gegen die Achsenmächte Deutschland und Italien besprochen wurde. Das Bild soll er kurz darauf in Marrakesch gemalt haben.

Das Auktionshaus geht davon aus, dass das Bild für bis zu umgerechnet 2,8 Millionen Euro verkauft werden könnte. Churchill hatte sein Werk dem damaligen US-Präsidenten Franklin D. Roosevelt geschenkt, der die Vereinigten Staaten auf der Konferenz vertreten hatte. 2011 gelangte es in den Besitz von Angelina Jolie, die es nun versteigern lassen will.

»Es ist die einzige Arbeit, die Churchill während des Krieges gemalt hat, vielleicht ermutigt durch den Fortschritt der Alliierten«, erklärte Nick Orchard vom britischen Auktionshaus Christie’s.

Das Gemälde war entstanden, nachdem sich Churchill und Roosevelt darauf geeinigt hatten, dass man nur eine bedingungslose Kapitulation der Achsenmächte akzeptieren würde. »Tower of the Koutoubia Mosque« unterstreiche, wie wichtig die Freundschaft der beiden Politiker für den Ausgang des Zweiten Weltkriegs gewesen sei, so Orchard.

Icon: Der Spiegel



Source link

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here