Premier League: Manchester United schlägt FC Southampton 9:0

0
36



Vier Gegentreffer in der ersten Hälfte, fünf in der zweiten, drei davon in den letzten Minuten: Der FC Southampton hat beim 0:9 (0:4) gegen Manchester United ein Debakel erlitten. Das Team des früheren Bundesliga-Trainers Ralph Hasenhüttl verlor Alexandre Jankewitz schon in der zweiten Minute durch eine Rote Karte wegen groben Foulspiels. Auch Jan Bednarek sah bei den Gästen in der Schlussphase noch Rot.

Für Hasenhüttl ist es bereits die zweite Niederlage in dieser Höhe mit Southampton. In der Vorsaison der englischen Premier League hatten der Coach und sein Team ein 0:9 gegen Leicester City hinnehmen müssen. Hasenhüttl trainiert den Klub seit Dezember 2018. Aktuell ist der Klub Zwölfter.

Aaron Wan-Bissaka brachte United in der 18. Minute in Führung, als er eine Flanke von Luke Shaw am hinteren Pfosten vollenden konnte. Marcus Rashford legte in der 25. Minute nach. Ein Eigentor von Bednarek nach einer Flanke von Rashford sorgte für das 3:0, ehe Edinson Cavani in der 39. Minute den vierten Treffer erzielte.

Der eingewechselte Anthony Martial erzielte den fünften Treffer aus spitzem Winkel und McTominay erhöhte in der 71. auf 6:0. Bednareks miserabler Abend war nach einem Platzverweis beendet, er hatte Martial im Strafraum zu Fall gebracht. Bruno Fernandes verwandelte den Elfmeter, bevor Martial in der letzten Minute der regulären Spielzeit seinen zweiten Treffer markierte und Dan James in der Nachspielzeit den neunten Treffer erzielte.

Tabellenführer City (44 Punkte) tritt ebenso wie Meister FC Liverpool (40) erst am Mittwoch zu seinem nächsten Spiel an. Manchester United steht ebenfalls bei 44 Punkten, hat allerdings auch nach dem 9:0 noch das schlechtere Torverhältnis und zwei Spiele mehr als City bestritten.

Icon: Der Spiegel



Source link

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here