Stress ist nicht nur schädlich: Stressen Sie sich – aber richtig!

0
57



Stress gilt heute als Zeichen von Überforderung, schlechten Arbeitsbedingungen, nicht selten einer falschen Lebenseinstellung. Stress wird oft als Zeichen von Überlastung betrachtet, als Warnsignal. Dabei wären Menschen ohne die Fähigkeit, Stress zu entwickeln, nicht nur zu Zeiten der – oft bemühten – Bedrohung durch Säbelzahntiger ausgestorben. Sich richtig stressen zu können, ist auch für den modernen Menschen eine Grundvoraussetzung für ein zufriedenes Leben. Dazu muss man seinen Stress verstehen.

Medizinisch gesehen ist Stress ein komplexes Phänomen, bei dem verschiedene psychische und körperliche Anpassungsprozesse, etwa des Stoffwechsels, des Herz-Kreislauf- und des Immunsystems stattfinden. Kurz gesagt ist Stress so etwas wie ein Muskel, der angespannt werden kann, um eine konkrete Leistung zu erbringen. Um ein herausforderndes Projekt abzuschließen etwa – oder, wie jetzt, eine schwere Zeit durchzustehen.

Der alltägliche Sprachgebrauch des Begriffs »Stress« hat sich von dieser Bedeutung weg entwickelt und bezeichnet heute meistens Gefühle von Erschöpfung, Überarbeitung und Kontrollverlust – die eintreten, wenn Stress zu wenig zielgerichtet, zu häufig oder zu lange zum Einsatz kommt. Aufgrund dieses Missverständnisses hat sich die Überzeugung durchgesetzt, ein zufriedenes Leben sei möglichst stressfrei. Das Gegenteil ist der Fall! Echtes Lebensglück kann nur erreichen, wer bereit und in der Lage ist, sich richtig zu stressen.



Source link

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here