Berufe: Interaktive Grafik – Welche Arbeitskräfte besonders begehrt sind, und wie sie bezahlt werden

0
162



Es scheint paradox: Die Coronakrise bringt viele Unternehmen in Existenznot. Dennoch fiel der für jeden Dezember völlig normale Anstieg der Arbeitslosigkeit diesmal schwächer aus als in den Vorkrisenjahren. Rechnet man den jahreszeitbedingten Einfluss heraus, sank die Zahl der Arbeitslosen im vergangenen Monat sogar um 37.000. Gleichzeitig sind geschätzt rund zwei Millionen Menschen in Kurzarbeit – stehen also sofort wieder bereit, wenn die Pandemie endlich einmal im Griff ist.

Das nährt die Hoffnung, dass Corona den deutschen Arbeitsmarkt zwar hart, aber nicht nachhaltig getroffen hat. Und es zeigt, wie sich die Verhältnisse seit Mitte der Nullerjahre verändert haben: Inzwischen sind Arbeitskräfte – vor allem qualifizierte –, grundsätzlich ein knappes Gut, das Unternehmen selbst in Krisenzeiten horten. Dieser Engpass wird Arbeitgebern in den kommenden Jahren noch viel stärker zu schaffen machen, wenn die Babyboomer nach und nach in den Ruhestand gehen – während Beschäftigte erwarten können, deutlich stärker umworben zu werden als früher, gern auch mit höheren Löhnen. Häufig ist das bereits jetzt der Fall.



Source link

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here