DDoS-Angriff: Online-Unterricht in Rheinland-Pfalz ist gestört

0
47



Gleich am ersten Schultag des neuen Jahres ist es in Rheinland-Pfalz zu erheblichen technischen Problemen beim Online-Unterricht gekommen. Demnach war die im Bundesland weit verbreitete Fernlehre-Plattform moodle@RLP über mehrere Stunden nicht oder nur eingeschränkt zu erreichen. Über das Programm können Lehrerinnen und Lehrer ihren Klassen beispielsweise Unterrichtsmaterialien zur Verfügung stellen.

Als Ursache nannte ein Sprecher des rheinland-pfälzischen Bildungsministeriums einen Hackerangriff auf die Hochleistungsserver des Landes, über die der Fernunterricht mit Moodle eigentlich bereitgestellt wird. Die entsprechenden Server seien »massiv belastet«, teilte die Landesregierung mit.

Es soll sich um einen sogenannten DDoS-Angriff handeln, wie der Sprecher dem SPIEGEL bestätigte. Bei solchen Angriffen werden Server mit einer künstlich generierten Masse an Aufrufen geflutet, bis sie unter der Last zusammenbrechen. Weitere Angaben zu möglichen Urhebern des Angriffs machte die Behörde zunächst nicht.

Probleme könnten auch am zweiten Schultag andauern

Experten seien aktuell mit Hochdruck dabei, die Probleme zu lösen und würden voraussichtlich bis in die Nacht weiter daran arbeiten, so der Ministeriumssprecher. Ob moodle@RLP am Dienstag wieder vollständig einsatzbereit sein wird, sei aktuell nicht absehbar.

Zur Eindämmung der Corona-Pandemie sollen die Schulen in Rheinland-Pfalz bis Mitte Januar im Fernunterricht bleiben.

Die Lernplattform moodle@RLP ist bislang an rund 900 Schulen in Rheinland-Pfalz im Einsatz. Obwohl die entsprechenden Serverkapazitäten vor Weihnachten nochmals um ein Vielfaches aufgestockt worden seien, sei es zu Problemen beim Zugang zur Plattform oder zu langen Ladezeiten gekommen, teilte das Ministerium mit.

Videokonferenzen ebenfalls eingeschränkt

Auch das Videokonferenzsystem BigBlueButton (BBB) war nach Angaben des Ministeriums Ziel eines Hackerangriffs. Über diese Software können Lehrerinnen und Lehrer ihre Klassen virtuell unterrichten. Das System ist in moodle@RLP eingebettet und kann darüber aufgerufen werden. Deshalb war das auch in weiteren Bundesländern beim Fernunterricht verwendete System in Rheinland-Pfalz offenbar ebenfalls von den Problemen betroffen.

BBB kann aber auch separat über den Webbrowser aufgerufen werden. Dort läuft es laut dem rheinland-pfälzischen Bildungsministerium inzwischen wieder stabil. Weitere Dienste, die über die Landesserver liefen, hätten ohne Probleme während des Hackerangriffs funktioniert, teilte der Ministeriumssprecher mit.

Icon: Der Spiegel





Source link

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here