Silvester: Dubai läutet 2021 mit Show am höchsten Gebäude der Welt ein

0
39



In den ersten Ländern ist Silvester bereits vorbei. Zuerst hatte das neue Jahr um elf Uhr mitteleuropäischer Zeit (MEZ) in den Südseestaaten Samoa und Kiribati begonnen. Um 14 Uhr MEZ starteten die Menschen im australischen Sydney ins neue Jahr. Das berühmte Feuerwerk am Opernhaus fiel dabei wegen Corona kleiner aus als in den Vorjahren.

Mit einem achtminütigen Feuerwerk am höchsten Gebäude der Welt hat auch Dubai das neue Jahr begrüßt. Vor dem traditionellen digitalen Countdown an der angestrahlten Fassade des 828 Meter hohen Burdsch Chalifa wurde in einer Lasershow all denen gedankt, die sich 2020 in der medizinischen Pflege und auch sonst im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus eingesetzt haben.

Zuschauer in unmittelbarer Nähe waren nicht erlaubt. Wer die Absperrungen überwinden wollte, riskierte beispielsweise in Sydney ein Bußgeld von mehr als 620 Euro.

Kleine Kulisse in New York

In vielen Ländern sind in diesem Jahr Veranstaltungen abgesagt oder werden in einem kleineren Rahmen abgehalten. In New York soll der »Ball Drop« am Times Square, ein fallender leuchtender Kristallball an einem Mast, nur vor wenigen Leuten stattfinden. Sonst kommen Tausende.

In Deutschland fällt die sonst größte Silvesterparty am Brandenburger Tor in Berlin aus. Das ZDF überträgt von dort aber eine Show ohne Publikum. In Paris herrscht auch an Silvester nachts eine Ausgangssperre.

Unter dem Eindruck hoher Corona-Todeszahlen ist Russland ins neue Jahr gestartet. In der Hauptstadt Moskau fand um Mitternacht das traditionelle Feuerwerk in der Nähe des Kremls statt. Ansonsten war die Silvesternacht in Europas größter Stadt geprägt von Corona-Beschränkungen: Bars und Restaurants waren seit 23 Uhr geschlossen, Schlittschuhbahnen ebenso. Sicherheitskräfte sollten verhindern, dass zu große Menschenmassen auf den Roten Platz strömen.

Insgesamt dauert es 26 Stunden, bis die ganze Welt in ostwestlicher Richtung ins neue Jahr kommt. Ganz am Schluss stehen die unbewohnten Eilande Bakerinsel und Howlandinsel im Pazifik. Wenn dort 2021 anbricht, ist in Deutschland der Neujahrstag bereits 13 Stunden alt.

Icon: Der Spiegel



Source link

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here