Französischer Geschäftspartner von Jeffrey Epstein festgenommen

0
92



Der französische Manager Jean-Luc Brunel ist im Zuge der Ermittlungen im Fall Jeffrey Epstein in Polizeigewahrsam genommen worden. Dem Mann werde unter anderem Vergewaltigung und sexuelle Nötigung von Minderjährigen sowie Menschenhandel vorgeworfen, teilte der zuständige Pariser Staatsanwalt Remy Heitz mit. Die Opfer sollen zur Tatzeit teilweise jünger als 15 Jahre alt gewesen sein. Der Verdächtige sei am Mittwoch festgenommen worden.

Bereits im Sommer 2019 hatte die Staatsanwaltschaft Ermittlungen eingeleitet und eine Modelagentur in Paris im 8. Arrondissement durchsucht. Gegenstand der Untersuchung sind mögliche Straftaten, die auf französischem Staatsgebiet begangen worden sein könnten und bei denen Opfer oder Täter französische Staatsbürger seien.

Epstein hatte zahlreiche persönliche Verbindungen nach Frankreich. Er besaß ein Luxusapartment nahe dem Pariser Boulevard Champs-Élysées. Jean-Luc Brunel galt als einer seiner Vertrauten. Brunel hatte in der Vergangenheit jegliche Vorwürfe bestritten.

Epstein wurde von der Staatsanwaltschaft in New York vorgeworfen, Dutzende minderjährige Mädchen missbraucht zu haben. Der Geschäftsmann habe zwischen 2002 und 2005 in New York und Florida einen illegalen Sexhandelsring aufgebaut, hieß es in der Anklageschrift. Epstein hatte im August 2019 in einem New Yorker Gefängnis Suizid begangen.

Vor wenigen Tagen war bekannt geworden, dass die frühere Partnerin Epsteins erneut versucht, aus US-Haft zu kommen. Ghislaine Maxwell hatte am Montag über ihre Anwälte einen Antrag auf Kaution gestellt, um bis zu ihrem Prozess auf freien Fuß zu gelangen. 28,5 Millionen Dollar will sie laut Gerichtspapieren hinterlegen.

Icon: Der Spiegel



Source link

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here