Ghislaine Maxwell will auf freien Fuß – für 28,5 Millionen Dollar Kaution

0
94



Die frühere Partnerin des wegen Sexualverbrechen verurteilten Jeffrey Epstein versucht erneut, aus US-Haft zu kommen. Ghislaine Maxwell hat am Montag (Ortszeit) über ihre Anwälte einen Antrag auf Kaution gestellt, um bis zu ihrem Prozess auf freien Fuß zu gelangen.

Das Angebot hat es in sich: 28,5 Millionen US-Dollar will sie laut Gerichtspapieren als Kaution hinterlegen. Davon will sie mit ihrem Ehemann 22,5 Millionen stemmen, der Rest soll von Freunden und der Familie kommen.

Von dem zuständigen Gericht in New York war vorerst keine Stellungnahme zu bekommen. Die Britin streitet alle Vorwürfe ab, ihr Prozess soll im Juli 2021 beginnen.

Maxwell war Anfang Juli im US-Bundesstaat New Hampshire festgenommen worden. Ihr werden sechs Anklagepunkte vorgeworfen, darunter Verführung Minderjähriger zu illegalen Sexhandlungen und Meineid. Auf die Anklagepunkte, die sich auf die Jahre 1994 bis 1997 beziehen, stehen jeweils Höchststrafen von fünf bis zehn Jahren Gefängnis.

Maxwell soll bei den Sexualverbrechen Epsteins eine maßgebliche Rolle gespielt haben. Die 58-Jährige hatte Mitte Juli vor Gericht eine Beihilfe jedoch bestritten und auf »nicht schuldig« plädiert. Bei Verurteilung drohen ihr bis zu 35 Jahre Haft.

Tod in der Gefängniszelle

Der amerikanische Geschäftsmann Epstein soll Dutzende Minderjährige missbraucht und zur Prostitution gezwungen haben. 2008 war er in dieser Sache einem Bundesverfahren entgangen, indem er eine Vereinbarung mit der Staatsanwaltschaft einging. Epstein bekannte sich damals teilweise schuldig und bekam eine milde Haftstrafe. 2019 wurde er in New York erneut angeklagt und nahm sich kurz danach in einer Gefängniszelle das Leben. Um Epsteins Tod ranken sich diverse Verschwörungstheorien.

Der Missbrauch habe hauptsächlich in Epsteins Anwesen in New York, Palm Beach und Santa Fe sowie in Maxwells Wohnsitz in London stattgefunden. Maxwell, Tochter des britischen Verlegers Robert Maxwell, soll Geschäftspartnerin und eine Zeit lang auch Freundin von Epstein gewesen sein.

Icon: Der Spiegel



Source link

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here